Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

  


  "ET SCHNÜSSJE" 

Der Online-Newsletter Februar 2020 der KG "Schnüsse Tring" 1901 e.V.




Präsidenten Klaaf

Wir sind mitten drin...
Präsident
Leev Fastelovendsfründe vun d'r "Schnüsse Tring",

wir sind mitten in der Session - das ist die Zeit, wo man morgens nach dem Wecker das erste leise Alaaf ruft und im Bett schunkelt.

Und es ist bisher eine tolle und erfolgreiche Session. Die Mädchensitzung am 15.1. war grandios - 1.200 Weiber außer Rand und Band. Unsere Miljöh- und unsere Prunksitzung sind bereits im dritten Jahr fast wieder bis auf den letzten Platz ausverkauft. Das spricht für tolle Stimmung im Saal, aber vor allem eine gute Mischung im Programm. 

Für meine Frau Brigitte und mich ist eine so lange Session bis Ende Februar natürlich nicht nur schön, sondern auch anstrengend. Aber wir sind stolz darauf, die Farben unserer Gesellschaft tragen zu dürfen.

Jetzt heißt es erst einmal, mit euch zusammen eine herrliche Miljöhsitzung am 02. Februar zu erleben. Und ich kann es kaum erwarten, wieder oben auf dem Rednerpult zu stehen.

Bleibt gesund oder werdet es - euer Präsident

Achim Kaschny

Tanzgruppe
Wochenende mit unserer Tanzgruppe
Der ganz normale Wahnsinn
Die „großen“ Kammerkätzchen und Kammerdiener hatten wieder ein aufregendes Wochenende hinter sich. Sie waren u.a. am Freitag in Düsseldorf im Radschlägersaal der Rheinterrassen, Samstag in Bergheim im dortigen Bürgerhaus.

Am Sonntag ging es zuerst zu einer wirklich zünftigen Herrensitzung nach Dinslaken, aber der eigentliche Höhepunkt fand dann am Nachmittag statt, als beide Tanzgruppen gemeinsam auf der Domsitzung tanzten.

„Es ist ein Bild, um das mich und um das unsere Gesellschaft wirklich jeder beneiden kann, knapp 70 Jungs und Mädels der eigenen Tanzgruppe auf der Bühne.“, sagte präsident Achim kaschny, der die Tanzgruppe traditionsgemäß an diesem Tag mit seiner Frau Brigitte begleitete. Der „Knaller“ war aber nicht nur allein dieser tolle Auftritt. Seit Jahrzehnten bringen unsere Kammerkätzchen die sog. „große“ Ziehfigur auf die Bühne: ein Junge unten trägt drei Mädels. 

Auf der Bühne der Domsitzung standen sage und schreibe 5 Ziehfiguren. Unser Präsident konnte sich nicht entsinnen, dass es so etwas überhaupt schon mal gegeben hat. Schön war, dass auch der Trainer Sascha Epstein, frisch vermählt, erstmals in dieser Session mit im Bus war.

Wenn Ihr sehen wollt, wie ein solches Auftrittswochenende abläuft, schaut euch mal diesen Videofilm an, den die Tanzgruppe mehrfach in der Session als „Tagebuch“ in Facebook einstellt und der jedesmal mehrere tausendmal angeklickt wird.

Tanzgruppenwochenende - Der Film

jünste Mitglied
Oft mit dabei ist auch das jüngste Mitglied der Schnüsse Tring. Die Tochter unseres Fotografen René Töpfer. Auf dem Bild ist sie gemeinsam mit seiner Frau und der Katze.

Sessionsabschluss "Mützen ab"
29. Februar ab 19:00 Uhr im Bellevue im Maritim
Wieder wollen wir den Sessionsabschluss etwas feierlicher begehen. Wie in den letzten Jahren findet die Abschlussveranstaltung "Mützen ab" im Restaurant Bellevue im Maritim Hotel statt. Die Einladungen sollten mittlerweile alle erhalten haben.

Es erwartet uns ein 3-Gänge Menue.

Wie im letzten Jahr gibt es eine Getränke-Flat. Bis 23:00 Uhr sind alle Getränke frei. Der Preis für das Gesamtpaket beträgt 69,- Euro. Wer die Getränkepreise im Maritim kennt, der weiß das das ein sehr gutes Angebot ist. Auch Freunde sind herzlich willkommen.

Wer sich noch nicht angemeldet hat, sollte nicht mehr allzu lange warten. Neben dem Menue erwartet uns ein schönes musikalisches Programm. Die 2 jungen Trompeter und Norbert Conrads.

Und natürlich werden wir unsere langjährigen Jubilare ehren. Die idealen Zutaten für einen schönen Sessionsabschluss.

Bitte eure Mützen nicht vergessen!



Mädchensitzung 2020 
Zum dritten Mal mit den Fidelen Forlern 
Am 15. Januar fand zum dritten Mal unsere Mädchensitzung gemeinsam mit der KkG Fidele Fordler statt. Jetzt ist es Tradition. Wie in den Jahren davor, war der große Festsaal im Maritim sehr gut gefüllt.

Achim Kaschny, sekundiert von Willi Rothenbücher, führte souverän durch das Programm. Als Sitzungspräsident in seinem 12 Jahr ist unser Präsident mittlerweile ein „alter“ Hase. In der ersten Abteilung stellte die KkG Fidele Fordler einen gut aufgelegten Damen-Elferrat. Unser Literat Thomas Hoffmann hatte wieder ein stimmiges und ausgewogenes Programm auf die Beine gestellt. Pünktlich um 17 Uhr war der Saal gut gefüllt und der erste Programmpunkt sorgte dafür, dass die Stimmung sofort spürbar war. Unsere Jugendtanzgruppe der Kammerkätzchen & Kammerdiener zeigte ihr Können und stimmte die Mädels auf einen schönen Abend ein.

Nach einem Jahr Pause feierte Mark Metzger die Rückkehr auf die Bühne. In alt bewährter Manier stimmte sein Vortrag die Mädels auf den Abend ein. Dann folgte bereits mit Kasalla der erste musikalische Höhepunkt. Die Kammerkätzchen griffen die Stimmung auf und zeigten ihre neuen Tänze. Der Saal tobte. Den Abschluss der ersten Abteilung bildeten dann die Black Föös. In der kurzen Pause konnten alle wieder etwas Luft holen.

In der 2. Hälfte übernahm dann unser "Mädchen"-Elferrat. Erster Programmpunkt bildete unser Kölner Dreigestirn. Da der Prinz leider erkrankt war, nur ein Zweigestirn. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch. Die beiden zogen gemeinsam mit der Tanzgruppe der Fordler in den Saal, die in der Folge ihr neues Outfit und ihre Tänze präsentierten. Sehr schnell erreichte die Stimmung im Saal wieder die typische Mädchensitzung-Betriebstemperatur. Wie immer locker und souverän folgte dann als zweiter Redner des Abends Bernd Stelter.

Drei angesagt Kölner Bands gaben sich nacheinander buchstäblich die Klinke in die Hand. Den Auftakt machten die Paveier. Gleich danach folgten die Räuber. Den stimmungsvollen Abschluss bildete dann Brings.


Bilder, Bilder, Bilder




"After-Zoch-Party" im NH-Hotel
Am 24.03 ab 15:30 Uhr
Nach dem Rosenmontagszug geht es wie jedes Jahr weiter, nicht nur für unsere Zugteilnehmer. 

Auch in diesem Jahr startet unsere „After-Zoch-Party“ im NH-Hotel im Mediapark. 

In dem Gesamtpreis von 35,- Euro ist auch eine Getränkeflat enthalten. Auch ein kleiner Imbiss kann für kleines Geld erworben werden. Jeder darf dabei sein. Wir freuen uns, wenn viele Mitglieder gemeinsam mit uns feiern. Die Anmeldungen sollten alle erhalten haben. Ansonsten kurze E-Mail an den Präsidenten. Die Eintrittbändchen werden vor Ort verteilt.


Senat
Neues aus dem Senat...
66-Jahre-Jubiläum 

Am 25. Januar feierten 1,4 Milliarden Menschen. Es war Neujahr in China. Zur gleichen Zeit feierten nicht ganz so viele Senatoren unserer Gesellschaft Ihr Jubiläum: 66-Jahre Senat. Der Senatsvorstand hatte wieder in das NH-Hotel am Mediapark eingeladen und viele waren gekommen. Besonders haben wir uns über unseren Ehrensenator Ludwig Sebus gefreut. 

Der Raum war festlich geschmückt, runde 8er-Tische waren eingedeckt. Die Gäste erwartete eine Atmosphäre, die dem Anlass angemessen war. Der Saal war schnell gefüllt. Das aufmerksame Personal sorgte dafür, dass die Stimmung von Beginn an ausgelassen war.

Der Senatspräsident Peter Kloiber begrüßte alle Ehrengöste und stimmte alle auf einen schönen Abend ein. Unser Präsident Achim Kaschny erinnerte in seiner Laudatio an die lange und wechselhafte Geschichte unseres Senates. Vermutlich liegen die Ursprünge viel früher. „Er ist einerseits ein verschworener Haufen von 24 guten Freunden und andererseits trägt er die Verantwortung für unsere geliebte Schnüsse Tring“, lobte Präsident Achim Kaschny in seiner Rede. Auch unser Bezirksbürgermeister fand nette Worte.

Der Vorstand der Gesellschaft schenkte dem Senat einen gläsernen Stammtischständer mit dem eingelassenen Jubiläumsorden. Der Präsident der KKG Blomekörfge, Hans Kürten überraschte mit dem Auftritt einer Showtanzgruppe. Auch Senatspräsident Peter Kloiber und seine Frau Beate wurden mit einem kleinem Geschenk von den Senatoren bedacht.

Nach dem reichhaltigen Buffet sorgten die Original Eschweiler Party-Big Band für einen musikalischen Höhepunkt. Den ganzen Abend über sorgte die Musikgruppe MAD für die richtige Unterhaltung und Untermalung. Es war schon weit nach 1 Uhr, als die offizielle Party vorbei war. Einzelne Senatoren wurden aber noch um 3 Uhr an der Hotelbar gesichtet. Ob zu dieser Zeit in China beim Neujahrsfest die Stimmung auch noch so gut war, ist nicht überliefert.


Begrüßung durch den Senatspräsidenten

Laudatio Achim Kaschny

Laudatio Bürgermeister Wirges

Überraschung für den Senatspräsidenten

Fotoalbum




Termine im Februar

Sonntag, 02. Februar - Miljöhsitzung im Theater am Tanzbrunnen

Freitag, 21. Februar - Prunksitzung im Congress Saal KölnMesse

Montag, 24. Februar - Rosenmontagszug und After-Zoch-Party im NH Hotel

Samstag, 29.Februar - Mützen-ab im Bellevue Maritim




Lamenteere
Das Schlusswort
Geschäftsführer Markus Richert



Das war "Et Schnüssje" für den Monat Februar. Wir sind mittendrin in der Session. Jedes Wochenende ist vollgepackt mit Sitzungen und Veranstaltungen aller Art. Selbst in der Woche kommt man kaum aus dem Karnevalsmodus und den rotweißen Klamotten raus. 

Aber am Horizont, so ist das im Karneval, erscheint schon das Ende der laufenden Session. Unsere "After-Zoch-Party im NH-Hotel und unser Sessiosnabschluss. Es wäre schön, viele Mitglieder dort zu treffen. 

Ich wünsche noch schöne Tage in der laufenden Session.

Nachricht an die Redaktion




Du willst "Et Schnüssje" in Zukunft an eine andere E-Mail Adresse?

Änderung der E-Mail Adresse


Wenn Sie diese E-Mail (an: unknown@noemail.com) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen.

Alte Kölner Karnevalsgesellschaft Schnüsse Tring 1901 e.V.
Markus Richert
Maybachstr 24
50670 Köln
Deutschland

0179 1053974
presse@schnuesse-tring.de